angst loslassen therapie hypnose düsseldorf

Hypnose bei Ängsten, Beklemmungen und Furcht, Düsseldorf


Ängste und Blockaden... diverse Ängste/Blockaden bearbeiten und entledigen

Ängste können durch Hypnose durchaus gemildert wenn nicht gar komplett beseitigt werden. Und Ängste haben wir alle! Doch bei einigen Menschen sind diese Ängste so stark, dass sie die Lebensqualität einschränken können. Es macht Sinn sich diesen Ängsten zu stellen. Wenn du das tust, verliert sich die Angst, denn sie hat keinen Nährboden mehr. Zu den klassischen Ängsten die mit Hypnose behandelt werden zählen: Flugangst, Spinnenangst, Angst vor Menschenmassen, Angst im Dunkeln, Platzangst, Existenzangst, Angst vor Operationen, Angst vor Umzug oder Lebensveränderung, Angst vor Trennung und Verlust. Und manchmal hat man Angst vor der Angst.

Die Furcht ist mit der Angst verwandt und zählt ebenso dazu. Eine Beklemmung ist eine abgemilderte Variante der Furcht, denn sie ist nicht ausgereift, sondern vermittelt nur, dass etwas nicht in Ordnung ist und man wohlmöglich Angst bekommen könnte. Die gesteigerte Form der Angst ist die Panik. Bei panischen Zuständen kann der Mensch kaum noch rational reagieren. Oft gesellen sich körperliche Veränderungen während einer Angst dazu: schwitzige Hände, der Blutdruck steigt, Zittern oder der berühmte Kloß im Hals sind nur einige der Anzeichen für einen Angstzustand. Diese Angst- und Panikstörungen sorgen dafür, dass unsere Lebensqualität beeinträchtigt wird. Das Denken, die Konzentrationsfähigkeit und das Verhalten werden durch Angst gesteuert. Das kann bis zu einer völligen Blockade oder im schlimmsten Fall zu einer panischen Kurzschlusshandlung führen. Der Betroffene hat häufig das Gefühl, dass er in diesem Zustand keine Kontrolle mehr über sich und sein Verhalten mehr hat.


Auch das Verhalten ändert sich, wenn wir uns in einem Angstzustand befinden. Entweder gehen wir in die Vermeidungstaktik, indem wir das Angstfeld vermeiden, um der Angst nicht zu begegnen. Manchmal führt diese Methode zu einer völligen Isolation der Betroffenen. Die Angst, in die sich der Mensch hineinsteigert, darf man auch als eine Form von Selbsthypnose bezeichnen. Was liegt näher als mit einer hypnotherapeutischen Behandlung dieselbe wieder aufzulösen?


Die Hypnose gegen Angst arbeitet grundsätzlich ursachenorientiert. Um den auslösenden Punkt der Angst zu finden, gehen wir in der Anti-Angst-Hypnose in einer Form von Altersregression in deinem Leben zurück. Das heisst, dass wir in deinem Leben uns rückwärts bewegen und an dem entsprechenden Timepoint stoppen. Denn dein Unterbewusstsein weiss, warum du Angst hast und es hat alle Ereignisse deines Lebens abgespeichert. Ist der emotionale Knotenpunkt deiner Angst gefunden, fühlen sich die Klienten erleichtert. Manchmal ist man auch überrascht, von dem, was man nun über sich selbst erfährt. Nun gilt es, diese Ängste per Hypnose umzuschreiben und zu decodieren. Der ursächliche Anker für deine Angst wird dabei neu bewertet. Dann bist du in der Lage, die Feststellung zu machen, dass sich deine Angst, Frucht oder Beklemmung verflüchtet hat. Deine Perspektive zu der Situation verändert sich und die Angst verliert ihren Nährboden.

Vorgang:

Hypnose Angst
Dauer: 90 Minuten > Honorar: 150 Euro